Wie umweltfreundlich ist Recyclingpapier?

Oder warum ich Papierprodukte gern auf Umweltpapier drucken lasse.

Es muss in den 1980ern gewesen sein. Ich war ein Teenager und wohnte auf dem Land. Schon damals liebte ich es Briefe zu schreiben und hatte eine ganze Auswahl an Briefpapieren mit unterschiedlichen Motiven – alle aus Recyclingpapier. Woher ich diese hatte erinnere ich nicht mehr, doch meine Einkaufsmöglichkeiten waren zu der Zeit recht eingeschränkt und anders als heute hatte ich auch keine Möglichkeiten über‘s Internet einzukaufen. Es liegt also nahe, dass ich sie wohl mindestens zum Teil in der näheren Umgebung gekauft hatte.

Letzte Woche habe ich versucht in der Schreibwarenabteilung eines Kaufhauses ein Recyclingschreibheft in DIN A5 zu kaufen. Leider gab es das nicht, aber immerhin ein Heft in DIN A4. Das war‘s aber auch schon. Wir waren da schon mal weiter und ich empfinde das als Rückschritt. Da das Angebot von Druckereien, die auch Klein- und Kleinstauflagen auf Recyclingpapier drucken zunimmt, ergreife ich die Chance möglichst viel auf Recyclingpapier drucken zu lassen.

Hier einige Fakten, die für Recyclingpapier sprechen.

Argumente für Recyclingpapier

Ressourcenschonend durch geringeren Strom- und Wasserverbrauch
Für die Herstellung von Umweltpapier wird nur etwa die Hälfte an Energie und ein Siebtel bis ein Drittel der Wassermenge benötigt wie bei Papier aus Frischfaser. Das ist eine deutliche Reduzierung von Energieverbrauch und kostbarem Wasser.

Die Nutzung von Recyclingpapier ist Baum- und damit Klimaschutz

Klimaschutz durch Schonung des Baumbestands
In letzter Zeit wurde in der Debatte um den Klimawandel die Pflanzung von Bäumen diskutiert. Indem Bäume den Kohlenstoff aus CO2 bei der Photosynthese zum Biomassen-Aufbau nutzen können sie erheblich dazu beitragen den Anteil an klimaschädlichem CO2 zu verringern. Den übrig gebliebenen Sauerstoff (O2) aus der Verbindung setzen sie frei. Sicherlich können Neupflanzungen von Bäumen Gutes für unsere Umwelt tun, aber auch jeder Baum der nicht für die Herstellung von Papier gerodet wurde trägt während seines weiteren Wachstums zur Verringerung von CO2 bei.
Damit ist auch die Nutzung von Recyclingpapier ein Beitrag zum Klimaschutz.

Hochwertiges Recyclingpapier steht heutzutage in Haltbarkeit, Farbwiedergabe und Bildqualität Frischfaserpapier in nichts nach. Dadurch kann es ohne Qualitätseinbußen für die meisten Papierprodukte genutzt werden.

Nachhaltige Papeterie aus Recyclingpapier

Mittlerweile habe ich ein kleines Sortiment aus Umweltpapier mit meinen Motiven im Angebot: Postkarten, Klappkarten, Blöcke, Kalender und Geschenkpapiere. Ihr findet sie in der Rubrik Nachhaltige Papeterie. Weiteres ist in Vorbereitung und ich werde natürlich hier im Blog berichten.

Hinterlasse Deine Meinung

500